Berichte - Paashaas

Freizeitgestaltung und mehr
Direkt zum Seiteninhalt

Urlaub mit Hund in Zeeland, NL-Nieuwvliet-Bad

Paashaas
Veröffentlicht von Paashaas in Urlaub mit Hund · 3 Oktober 2020
Urlaub mit Hund in NL-Nieuwvliet-Bad
Eigentlich hatten wir für Ende September ein kleines Chalet in Zuid-Holland gemeldet. Doch Corona machte uns einen Schnitt durch die Rechnung … Zuid-Holland wurde zum Risikogebiet ernannt! Voller Panik rief ich im Roompot-Park an, mit der Befürchtung, das viele Geld sei einfach in den Sand gesetzt! Doch weit gefehlt. Die freundlichen Mitarbeiter der Roompot-Parks boten uns gleich mehrere Alternativen zum Umbuchen (wir hätten sogar stornieren dürfen!). Da wir einige Ecken von Zeeland bereits wie unsere Westentasche kennen, entschieden wir uns für eine Ecke von Zeeland, die uns so noch nicht bekannt war. Nieuwvliet? Vorher noch nie gehört! Doch der Park sei ganz neu und noch im Aufbau, wurde uns gesagt. Daher bekämen wir ein deutlich größeres Haus, mit allem Schnick und Schnack, freistehend, mit eigener Sauna. Und auch zum Strand wären es nur wenige Gehminuten. Na, wenn das keine Alternative für uns war! Auch unser Hund war herzlich willkommen.
So machten wir uns an einem regnerischen Freitag auf den Weg, quer durchs Ruhrgebiet, ab durch Belgien und dann endlich, nach langen 4 Stunden kamen wir in Zeeland an. Es goss noch immer wie aus Eimern!

Check in
Da stand zwar ein Schild zur Rezeption – doch gefunden haben wir sie anfangs nicht. Zum Glück konnte uns eine andere Parkbesucherin den Weg sagen. Die Rezeption befand sich in den großen weißen Zelten, mitten in einer Baustelle. Okay, muss man wissen … wären wir von alleine nie drauf gekommen. Also rannten wir durch den regen zu den Zelten. Pitschnass kamen wir dort an, genau wie noch andere gerade Angereiste. Die Stimmung war ausgelassen fröhlich, jeder lachte und war froh, angekommen zu sein. Von einem Roompot-Mitarbeiter wurden wir freundlich und mit typisch holländischem Humor begrüßt. Sofort fühlten wir uns willkommen. Er schaute kurz auf meinen Reservierungsbrief und händigte uns ohne weitere Fragen einen Code für die Eingangstüre auf. Dann erklärte er uns kurz den Weg zum Haus – bitte einmal quer durch den Park bis ans andere Ende. Er zeichnete uns den Weg auf einen großen Parkplan ein. Das erwies sich als äußerst vorteilhaft. Denn, obwohl er uns Hausnummer 578 genannt hatte, suchten wir 478, die es gar nicht gibt 😊. Nun ja, nach wenigen Minuten haben wir unseren Fehler erkannt und „unser“ Haus gefunden!

Das Haus
Wow, wie der gesamte Park war auch der Bereich bei uns herrlich gepflegt und machte einen perfekten äußeren Eindruck. Ein freistehendes Haus mit großem Garten, der sogar für den Hund komplett eingezäunt war, juchuu!
Mutig tippten wir den Tür-Code ein und erhielten ohne Probleme Zugang zum Haus. Bor, wir konnten unser Glück kaum fassen. Alles noch ganz neu, herrlich hell und stilvoll eingerichtet und wirklich mit allem Schnickschnack ausgestattet. Die offene Küche ging ins gemütliche Wohnzimmer über. Alles mit einer großen Glasfront, dazu der tolle Garten …
Wow! Über einer etwas steile Treppe ging es ins Obergeschoss. Dort erwarteten uns dann nicht nur 2 Schlafzimmer, sondern auch 2 edle Badezimmer mit regendusche und Co. Und es gab die Infrarot-Sauna! Hurra, es hätte nicht perfekter sein können. Ja, ich weiß, ich sollte wenigstens ein wenig Kritik üben … Doch ich habe nichts gefunden. Selbst zum Einhalten der Corona-Bestimmungen war an alles gedacht worden. Es stand sogar Desinfektion-Gel bereit. Das ganze Haus war sauber und freundlich, nichts defekt. Lediglich ein ganz kleiner Rand im Gäste-WC war unten zu erkennen. Ansonsten: alles top! An Ausstattung war sogar mehr vorhanden, als in der Beschreibung stand. Neben einem Gasherd gab es auch noch eine Kombi-Mikrowelle mit Heißluft und Grill. Wir waren uns einig: Dieses Haus ist perfekt für unsere Bedürfnisse. Dass es auch bis zum Schluss so blieb, zeigt sich daran, dass wir uns an allen tagen lieber dort selbst versorgt haben, als Essen zu gehen 😉. Wir haben wirklich jede Sekunde im Haus und im Garten genossen.

Natürlich zog es uns noch an den Strand. Da es geregnet hat, fuhren wir die paar Meter mit dem Auto. Direkt neben dem Eingang geht es zum Deich. Auch dort war Baustelle, doch schon wenige Meter weiter war alles genau so, wie wir es gerne haben. Der Wind peitschte uns den Sand ins Gesicht, das Rauschen der beeindruckend hohen Wellen war unbeschreiblich. Einmal fliegen, bitte! Unglaublich gut! Und auch unser Hund konnte einfach frei laufen, herrlich.

Den Abend verbrachten wir dann bei Rotwein und Chips auf der Couch vor dem Fernseher. An Programmen gab es wahrlich alles, was auch das deutsche Urlauberherz begehrt. Übrigens gab es auch in den Schlafzimmern noch weitere Fernseher vor den Betten.

Die Umgebung
Der nächste Tag führte uns natürlich bei dem Starkwind erst einmal zum Hafen nach Cadzand, nur ganz wenige Kilometer entfernt. Die Wellen peitschten über die Kaimauer, am Strand wurden wir fast weggefegt. Meer in seiner ursprünglichsten Form. Genau unser Ding!
Leider kam der Regen wieder. So machten wir uns per Auto auf eine Erkundungstour durch die Gegend. Entlang von Feldern und ganz viel Natur erreichten wir Sluis. Was für ein pittoresker, typisch niederländischer Ort! Neben einer Einkaufsstraße, die keine Wünsche übrig lässt, gibt es auch einen Kanal, eine Windmühle mit Restaurant und viele alte Gebäude. Der Zutritt zur Kirche ist kostenfrei und wirklich zu empfehlen. Ganz Sluis ist einfach gemütlich, freundlich, lebendig und doch auch nicht zu überlaufen, sodass wir uns alles ansehen konnten. Der Ort hat unheimlich viel Charakter und Charme.
Dann kam endlich die Sonne raus. Also nichts wie ab an den Strand!
Der Strand bei Nieuwvliet ist sehr weitläufig. Hunde dürfen frei laufen. Während es nach links gesehen eher touristisch zugeht, ist es nach „unten“ hin deutlich ruhiger. Wir laufen in beide Richtungen … und befinden uns auf einmal bereits in Cadzand 😉. Strandspaziergänge sind hier einfach wunderbar – für Mensch und Hund! Es wurde überall akzeptiert, ob jemand seinen Hund lieber freilaufen lässt oder an der Leine führt. Rücksichtnahme auf den anderen war einfach selbstverständlich. Egal, ob man Ruhe oder Trubel möchte, beides ist vorhanden und lässt keine Wünsche offen. Wir waren jedoch in der Nebensaison da, keine Ahnung, wie überfüllt es in den Sommerferien sein kann …

Auch den nächsten Tag erkunden wir per Auto. Es gibt ja so viel zu sehen in nicht großer Entfernung. Ein Besuch in Breskens mit Hafen, Leuchtturm und Strand ist super, auch eine Fahrt von dort mit der Fähre nach Vlissingen ist empfehlenswert. Wir hatten vorher nicht geahnt, wie abwechslungsreich diese „andere Seite“ der Westerschelde ist. Egal ob zu Fuß, per Rad oder halt auch mit dem Auto gibt es neben viel Natur auch hübsche Ort zu besichtigen.

Kurzum: Auch an der Umgebung haben wir nichts zu meckern.
Somit können wir sagen: alles top und zu unserer vollen Zufriedenheit.

Der Park
Die Parkanlage ist insgesamt sehr groß. Wenn sie mal komplett ausgestattet ist und alle Bereiche wie Schwimmbad, Animation etc. auch fertiggestellt sind, wird es sicher recht unruhig, wenn der Park ausgebucht ist. Dennoch ist alles sehr gut durchplant und scheint auch ordentlich betrieben zu werden. Allzu viel kann ich jedoch noch nicht dazu sagen, eben weil es doch noch zahlreiche Baustellen dort gibt (was uns bekannt war). Es gibt zahlreiche unterschiedliche Arten von Häusern und Chalets, für jeden Geschmack und Geldbeutel dürfte etwas dabei sein. Aktuell gibt es den Brötchenservice nur an der Rezeption. Diese war genau am anderen Ende des Parks, sodass uns der Weg morgens dahin zu weit gewesen wäre. Laut eines Mitarbeiters soll es aber bald eine Lieferung direkt ans Haus geben. Das wäre natürlich super!

Check-Out
Auschecken müssen wir nicht mehr. Es reicht, einfach die Tür zuzuziehen. Etwas schade ist es, dass man am Abreisetag bereits um 10 Uhr das Haus verlassen muss. Das ist doch arg früh. Die Kaution (65 €) war ohne zu zögern nach wenigen Tagen auf unserem Konto. Es hat einfach alles geklappt. Den Service vom Roompot können wir nur empfehlen, ganz herzlichen Dank.
Wir kommen garantiert wieder oder testen demnächst die anderen Parks!

Von daher lautet unsere Zusammenfassung in Punkten:
(0 Punkte: miserabel – 10 Punkte: hervorragend)
 
 
Ambiente: 9      
 
Umgebung/Lage: 9           
 
Haus: 10           
 
Sauberkeit Haus: 10
 
Sauberkeit Park: 10          
 
Service Rezeption: 10           
 
Service Restaurant: -             
 
Speisen/Getränke: -           
 
Wellnessbereich: -        
 
Für den Hund: 9        
 
Preis-/Leistungsverhältnis: 9,5
 
 
Wohlfühlcharakter gesamt: 9,5

Beach Resort Nieuwvliet-Bad, Zeeland, Niederlande
   
 


Zurück zum Seiteninhalt